Beratertypen

Beratertypen auf einem Blick

Schadensregulierung

Wir werden oft gefragt, welche Beratertypen und Beratungsniveaus unterschieden werden und worauf Mandanten bei der Auswahl des Unternehmens und der persönlichen Berater unbedingt achten sollten.

Fragen und Antworten

Wir möchten mit einem Glossar helfen, sich in der Fachwelt der Versicherungen etwas besser zurechtzufinden.

Was ist ein Versicherungsberater?

Versicherungsberater sind im Auftrage des Kunden / Mandanten tätig, müssen unabhängig beraten und dürfen keine Versicherung gegen Provision vermitteln.

Sie erstellen Risikoanalysen für ihre Auftraggeber, beraten über den Versicherungsschutz und verhandeln diesbezüglich mit möglichen Versicherern. Die Beratung erfolgt auf Honorarbasis. Sie haben Zugang zum gesamten Versicherungsmarkt. Ein Honorar wird nur fällig, wenn eine Beratung benötigt wird. Der Versicherungsberater haftet für die Beratung. Bundesweit gibt es nur ca. 160 zugelassene Versicherungsberater.

Was ist ein Versicherungsmakler?

Versicherungsmakler schließen mit ihren Kunden einen Maklervertrag ab. Sie vermitteln ihren Kunden einen umfangreichen Versicherungsschutz und massgeschneiderte Verträge. Zudem sind sie auch für die Verwaltung und Betreuung der Policen zuständig.

Versicherungsmakler haben Zugang zum gesamten Versicherungsmarkt. Sie wahren auch im Schadensfall die Interessen ihrer Kunden / Mandanten und optimieren die Angebote der Gesellschaften zum Vorteil ihrer Kunden / Mandanten. Der Versicherungsmakler haftet für seine Beratung.

Was ist ein Mehrfachagent / Strukturvertriebler?

Mehrfachagenten / Strukturvertriebler unterbreiten ihren Kunden Angebote von einer i.d.r. beschränkten Auswahl von Versicherungsgesellschaften an. Sie verwalten auch die vermittelten Verträge und betreuen ihre Kunden. Sie können unter einigen wenigen Versicherungsunternehmen wählen und regulieren i.d.r. auch kleine Schäden in eigener Verantwortung.

Was ist ein Versicherungsverteter / Ausschließlichkeitsvertreter?

Ausschließlichkeitsberater unterbreiten nur die Angebote ihres Versicherungsunternehmen. Sie verwalten und betreuen auch nur diese Verträge. Sie kennen die Tarife ihres Versicherungsunternehmen sehr gut und dürfen auch häufig kleine Schäden selbst regulieren. Aber sie sind von der Weisung, Tarifen und den Prämien ihres Versicherungsunternehmen abhängig. Der Ausschließlichkeitsberater kann und darf Ihnen nichts anderes verkaufen, als das, was das Versicherungsunternehmen anbietet.

Was ist ein Bausparberater?

Bausparberater sind i.d.R. bei einer Bausparkasse angestellt oder freiberuflich tätig und beraten ihren Kunden in allen Belangen, was eine Bausparkasse zu bieten hat.

Zum Beispiel einen Bausparvertrag als VL / VWL und die dazu gehöhrigen evtl. Fördermöglichkeiten, wie die Wohnungsbauprämie oder die Arbeitnehmersparzulage – vermögenswirksamen Leistungen. Oder eine Finanzierungsberatung für Haus und/oder Einrichtung.

Was ist ein Investmentberater?

Investmentberater analysieren und beraten ihre Kunden in Sachen rund um Investmentfonds.

Wobei man i.d.r. selten einen reinen Investmentberater finden wird, meist wird das durch die benötigte Zulassung von anderen wie z. B. vom Versicherungsmakler mit beraten.

Was ist ein Honorarberater?

Honorarberater analysieren, beraten oder empfehlen mögliche Versicherungsangebote gegen Honorar, welches sie direkt vom Kunden bzw. Mandanten erhalten.

Die nachhaltige Betreuung ihrer Kunden erfolgt ausschließlich in deren Interesse. Der Honorarberater kann sich der gesamten Produktpalette des Marktes bedienen. Es beruht auf völliger Transparenz und der Ablehnung jeglicher offener und versteckter Vergütungen durch Dritte. Beim Honorarberater fallen bei evtl. nachträglicher Beratung oder Betreuung erneut Kosten an.

Was ist ein Finanzierungsberater?

Finanzierungsberater stehen ihren Kunden in allen Sachen rund um Finanzierungsfragen zur Seite und vermitteln diese Anträge an ihre Kooperationsbank.

Was ist ein Finanzdienstleister?

Finanzdienstleister ist ein Oberbegriff für die Finanzdienstleistungsbranche. Fragen Sie ihren Berater, welchen Berufsstatus er hat.

Was ist ein Goldberater / Edelmetallberater?

Goldberater / Edelmetallberater analysieren und beraten ihre Kunden i.d.r. in Sachen Gold, Silber, Platin, Palladium und andere Edelmetalle.

Einige Berater empfehlen ihren Kunden Gold und Edelmetalle in Investmentfonds, Zertifikaten, GbR’s oder in einen geschlossenen KG Fonds anzulegen. Immer häufiger wird ein sogenannter Goldsparplan angeboten, der das Gold auch physisch anlegt. Somit können sich auch nicht vermögende Kunden ein Golddepot mit kleinen monatlichen Beiträgen ersparen.

Nutzen sie unseren fachkundigen Rat!

Nehmen Sie Kontakt zu uns auf, wir stellen Sie sicher und professionell für die Zukunft auf und begleiten aktiv.